Glänzende Aussichten:

 

Die Baustelle ist neu eröffnet......

 

Nach längerer Pause tut sich hier wieder etwas! Der Umzugsstress war doch etwas größer als erwartet, und daher war diese Baustelle längere Zeit geschlossen. Es wird auch noch wieder einige Zeit in Anspruch nehmen, bis alles wieder seinen gewohnten Gang nimmt und seinen Platz gefunden hat, aber das wird schon! Bis dahin: noch ein wenig Geduld!

Reisen!

Bildet, macht Freude, bringt Erlebnisse

 

Der 68er Jahrgang:

Abi 1968 - und die Zeit schreitet fort

Chorgesang!

Schönes erlernen und andere erfreuen

 

 

 

 

 

 

Ahnenforschung:

Eine Reise in die Vergangenheit

 

 

Chorgesang

Im Chor zu singen, ist eine wunderbare Erfahrung. Ich hatte früher schon in Chören gesungen, doch über lange Jahre war Chorsingen für mich nicht mit meinen beruflichen Tätigkeiten vereinbar.

Vor einigen Jahren jedoch ergab sich wieder die Möglichkeit, und konsequenterweise habe ich mich einem Männerchor angeschlossen. Bei diesem Chor handelt es sich um den Lüneburger Silcher-Chor.

Männerchorgesang finde ich persönlich besonders attraktiv - was keine Abwertung anderer Chöre bedeuten soll. Allerdings haftet dem Männer-Chorgesang ein verstauntes Etikett an, manchmal auch noch immer zu Recht.

Beim Silcher-Chor wollen wir das ändern und damit auch für jüngere Interessenten attraktiver werden. Klar, "Heaven can wait" - wie sich ein Chor von Alten ganz spitzbübisch nennt, denn Sänger habe durchschnittlich ein recht langes Leben, aber für immer nützt das auch nichts.

Wer sich dafür interessiert, was wir in diesem Chor so treiben, der ist gerne auf die Webseite eingeladen!

 

Und da ich nun wirklich den Chorgesang (und gleichzeitig Veränderungen) fördern will, habe ich mich zum Vorsitzenden des Kreis-Chorverbands Lüneburg wählen lassen - und über diesen Verband kann man hier etwas erfahren...